Rücken, Stempel, Worte, Menschen

Eine der großen Erzählungen Conrads in einer neuen Übersetzung

Gerichtsreportagen aus den 20er Jahren

Drei der vier Spieler denken an ihre Punkte, einer an seine Pistole.

Feine, alltägliche und skurrile Geschichten rund ums Fenster

Ein Bilderbuch über kleine, alltägliche Situationen, in denen sich das kleine Scheitern einmischt

Berlin, Schach und Zeitreisen spielen Hauptrollen in diesem Roman

previous arrow
next arrow
Slider

Willkommen auf der Webseite des Regenbrecht Verlags!

Neuerscheinung:

Achtung Rücksicht. Ein Fotoband von Ilona Regenbrecht

Dieser Fotoband dokumentiert eine Porträtserie der besonderen Art: Es geht um Rücken, die noch dazu mit einem persönlichen Motto jeder und  jedes einzelnen Porträtierten bestempelt wurden. Der Entstehungsprozess des Bildes, das Stempeln und das Fotografieren war für alle Beteilgten ein außergewöhnlicher Moment, in kurzen Texten zu jedem Bild berichten die Porträtierten davon. (Nein, die Namensähnlichkeit der Künstlerin mit dem des Verlegers ist kein Zufall, sie sind Geschwister.)

Hardcover, 68 Seiten, 19,90 €
ISBN 978-3-943889-970

Neuerscheinung:

»Taifun« von Joseph Conrad in neuer Übersetzung

Hier kommt mal wieder ein Klassiker: »Taifun«, eine der großen, großartigen Erzählungen von Joseph Conrad in einer neuen, zeitgemäßen Übersetzung.

Das Thema der Erzählung ist hoch aktuell: Wie verhalten sich Menschen angesichts einer unausweichlichen Extremsituation? Wie bewahren sie sich darin ihre Menschlichkeit? In diesem Fall ist die Frage, wie sie sich gegenüber einer Gruppe von chinesischen Wanderarbeitern an Bord verhalten. Diese erinnern in ihrer Beschreibung weniger an Passagiere als an die Insassen eines heutigen Flüchtlingsboots.

Conrad entführt uns in seiner Erzählung auf eine mitreißende, abenteuerliche Reise ins Südchinesische Meer. Es schaukelt auf dieser Schiffsreise derartig, dass man sich beim Lesen festhalten muss!

Erschienen im Juni 2019

Empfehlung: Das »reale« Berlin Babylon

Sling: Richter und Gerichtete. Gerichtsreportagen aus der Weimarer Republik

Gegenwärtig macht der Fernseh-Mehrteiler»Berlin Babylon« Furore, und das zu Recht, es geht um sehr spannende Kriminalfälle aus dem Jahr 1929. Ebenfalls im Jahr 1929 erschien das Buch »Richter und Gerichtete« des Berliner Gerichtsreporters Paul Schlesinger alias Sling. Sling war der berühmteste Gerichtsreporter der Weimarer Republik. In seinen Reportagen, die sich spannend wie ein Krimi lesen,  schildert er die realen Kriminalfälle dieser Zeit.

Softcover, 352 Seiten, 11,90 €

Und noch eine Empfehlung aus den »wilden 20ern«, ein Roman, der eben erst als Printausgabe erschienen ist:

Max Mohr: Venus in den Fischen

Ein temporeicher, satirischer Berlinroman von 1928 über Großstadtleben, Geschlechterkampf, Rassismus, Wissenschaft und Astrologie, einen Mord und eine Liebesgeschichte.

Roman, Softcover, 240 Seiten, € 9,90

August Endell: Die Schönheit der großen Stadt
Das kleine Buch des Architekten und Philosophen August Endell aus dem Jahr 1908 lädt ein zum Schauen, zum Flanieren, zu einem ästhetischen Blick auf die Stadt.
»Denn das ist das Erstaunliche, dass die große Stadt trotz aller hässlichen Gebäude, trotz des Lärmes, trotz allem, was man an ihr tadeln kann, dem, der sehen will, ein Wunder ist an Schönheit und Poesie, ein Märchen, bunter, farbiger, vielgestaltiger als irgendeines, das je ein Dichter erzählte.«

Taschenbuch,  96 Seiten,  € 6,90
ISBN 978-3-943889-925

Mica Russ: Nicht mit mir! Ein Transgender-Roman
Weltweit wird die Gender-Thematik diskutiert, sind die überlieferten Geschlechterrollen in Frage gestellt. Der Roman von Mica Russ ist aus der Ichperspektive einer Ehefrau erzählt, deren Mann sich mehr und mehr als Frau fühlt und sich schließlich vollkommen dazu bekennt. Die Ehefrau zieht ebenfalls eine radikale Konsequenz.

Taschenbuch, 156 Seiten, 8,90 €
ISBN 978-3-943889-833

Carlo Nordloh Carlo Nordloh: Das kleine Scheitern
Eine kleine Bildergeschichte von Carlo Nordloh über das tägliche Scheitern, personifiziert wird es zu einem ungern gesehenen Freund. Das Büchlein bietet Anlass zum Reden über das Scheitern für Kinder, aber auch für Erwachsene. Jeder kennt das kleine Scheitern.

Hardcover, 40 Seiten, 19,90 €
ISBN 978-3-943889-772

Torben Moorsson: Mord beim Doppelkopf
Beim Spielen von Doppelkopf entstehen Freundschaften. Oder das Gegenteil.
In diesem Krimi wird niemand am Anfang ermordet. Aber vielleicht am Ende, während des Kartenspiels von zwei Frauen und zwei Männern. Drei von ihnen denken an ihre Punkte, einer an seine Pistole.

Taschenbuch, 140 Seiten, 8,90 €
ISBN 978-3-943889-840

Jetzt auch als Taschenbuch:

Torsten Körner: Aus dem Fenster. Ein Friedenauer Saisontagebuch

Die skurrilen, feinsinnigen und manchmal auch alltäglichen Beobachtungen, die Torsten Körner aus und mit seinem Fenster macht, liegen nun auch als Taschenbuch vor!

Taschenbuch, 124 Seiten, 8,90 €
ISBN 978-3-943889-888

Georg Schattney: Argentinisches Roulette

Schattneys Thriller nimmt uns mit auf eine Jagd rund um den Globus – von der hektischen Welt des schnellen Geldes ins stille Schatten­reich der mächtigen Finanzinstitutionen. Sie endet schließlich in Buenos Aires, als Argentinien eine Finanzkrise dramatischer Ausmaße durchlebt. Durch eine Mordserie spitzt sich die Situation weiter zu.

Softcover, 280 Seiten, 9,90

Julio Camba: Ich tauge nicht zum Deutschen. Beobachtungen eines Spaniers in Deutschland (1912–1914)

Was hätten Heine oder Tucholsky geschrieben, wenn sie als Ausländer im Auftrag einer Zeitung über das wilhelminische Deutschland hätten berichten sollen? Vermutlich ähnliche Texte wie die, die Julio Camba zwischen 1912 und 1914 für zwei spanische Tageszeitungen tatsächlich geschrieben hat: pointierte und scharfsichtige Beobachtungen all der merkwürdigen Eigenheiten und Gewohnheiten der Menschen im Deutschland dieser Zeit, die nun erstmals in deutscher Sprache vorliegen.

Softcover, 172 Seiten, 9,90 €
ISBN 978-3-943889-871

Antje Göhler: Balcke oder Der hypermoderne Prometheus

In diesem Berlinroman dreht sich vieles um Schach. Zeit und Raum sind aus den Fugen geraten, die Hauptfigur Janet hat etwas Geheimnisvolles, auch Unheimliches an sich. Ihre Obsessionen ermöglichen ihr ein abenteuerliches Reisen in der Zeit, bringen sie aber auch an den Rand des Wahnsinns.

Taschenbuch, 120 Seiten,  9,90

ISBN 978-3-943889-62-8

Die Titel des Verlags sind auf dieser Webseite, in jeder Buchhandlung und in jedem Online-Shop erhältlich. Oder schreiben Sie eine E-Mail an: bestellung@regenbrecht-verlag.de