Naether, Michael

Michael Naether mit dem Tiger, den er aufgezogen hat

Michael Naether (1939–2006), Journalist und Autor, war Ende der 60er Jahre Kriegsberichterstatter in Afrika, danach Korrespondent u.a. in Lissabon und Madrid, Moskau und Paris sowie Beobachter bei internationalen Konferenzen in Havanna, Helsinki und New York. In den 90er Jahren betrieb er einen Kinderzirkus am Berliner Wannsee, wo er unter anderem mit einem Bären, einem Tiger und einem Panther, den er selbst mit der Flasche aufzog, lebte. Später betrieb er ein Kindertheater am Potsdamer Platz, wo er auch jahrelang in einem Zirkuswagen lebte, direkt vor Augen die tiefgreifenden Veränderungen, die diese Gegend nach der Wende kennzeichneten: von der Brache zur neuen Mitte Berlins.

In seinen letzten Lebensjahren war Naether sehr aktiv in der Berliner Off-Theaterszene, er inszenierte, schrieb Theaterstücke und gab Seminare. Schließlich erlitt er im Jahr 2006 einen Schlaganfall, an dessen Folgen er kurz darauf starb. Seine Romane und Erzählungen erscheinen nun erstmals aus seinem Nachlass.

 

Von Michael Naether sind im Regenbrecht Verlag erschienen:

Der Fluch von Guernica

Taschenbuch, 124 Seiten,  9,90

ISBN 978-3-943889-29-1

 

 

E-Book: ISBN ISBN 9783943889352, € 6,99

 

 

 

 

Potsdamer Straße, aufgeklärt

Ein Berlinkrimi

 

Softcover,  127 Seiten
ISBN 978-3-943889-57-4

 

E-Book: ISBN 9783943889598, € 4,99